• 02.jpg
  • 01.jpg
  • 04.jpg
  • 03.jpg

WUMAG TEXROLL Kalander haben sich für die Veredelung von Vliesstoffen und technischen Textilien (Textilveredelung) weltweit bewährt. In Anlagen zur Herstellung von vernadelten Vliesstoffen werden WUMAG TEXROLL Kalander direkt nach der letzten Nadelmaschine in die Produktionslinie integriert. Speziell in den Bereichen Filter, Geotextile, Automotive und Roofing werden wesentliche Produkteigenschaften erzielt.

kalander zur Veredelung von Textilien

STÄRKENKALIBRIERUNG

  • Reduzierung des Transportvolumens
  • Einhaltung von Kundenspezifikationen

OBERFLÄCHENGLÄTTUNG / OBERFLÄCHENVERSCHMELZUNG

  • Verfahren für die Herstellung von Tiefenfiltern
  • Höhere Abriebfestigkeit
  • Eignung der Vliesstoffe als Beschichtungsträger oder als Basislaminat

THERMOFIXIEREN

  • Dimensionsstabilisierung
  • Definierter bzw. kein Restschrumpf
  • Festigkeitserhöhung in Längs- und Querrichtung
  • Erhöhung der Durchstoßfestigkeit

LAMINIEREN MIT ODER OHNE HAFTVERMITTLER

  • Laminate mit neuen Produkteigenschaften

OPTIONEN

  • Zwei oder drei vertikal angeordnete Kalanderwalzen, Durchmesser max. 1200 mm, Walzenoberflächenbreite max. 15000 mm Walzenoberfläche mit Verchromung oder Antihaftbeschichtung
  • Individuelle Walzenoberflächentemperaturen von bis zu 290 °C
  • Temperaturgenauigkeit über die gesamte Warenbreite kleiner als ± 1 °C
  • Niplast bis zu 200 N/mm
  • Spalteinstellung zwischen den Glättwalzen, optional mit Spaltdrucküberwachung
  • Warenlauf mit Linienberührung oder maximaler Umschlingung der Glättwalzen
  • Walzenheizsysteme mit Thermoölzwangsumlauf oder direkt elektrisch beheizt
  • Mit dem Maschinengestell verbundener, komplett verkabelter Schaltschrank mit allen Kontroll- und Bedienelementen
  • Ausstattung mit Vorheizwalze und Kühlzylindern
  • Metalldedektoren
  • Auf- und Abwickelstationen
  • Als Prägekalander konfigurierbar

Datenblätter und Broschüren